Freitag, 25. November 2016

Monatsrückblick Oktober 2016

Monatsrückblick Oktober 2016


Der Oktober war lese technisch leider überhaupt nicht mein Monat. Mit nur 3 Büchern und 1336 Seiten war es der schwächste des Jahres. Naja zumindest läuft der November bis jetzt wieder etwas besser.


Zahlen & Fakten

gelesene Bücher: 3 Bücher 
                                   

gelesene Seiten: 1336
Ø Seiten pro Tag: 43,1

Ø Bewertung: 3,67 Sterne


Neuzugänge: 0 Bücher

geliehen: 2 Bücher 

SUB: 189 Bücher (-1 Buch) 

Genre:
    1x Thriller
    2x Krimi
        
                     
      Verlage: 
       1x Heyne
       1x Fischer
      1x Rowolth
                         



           Gelesene Bücher
(mit einem Klick auf das Cover gelangt ihr falls schon vorhanden zu meiner Rezension oder zur Verlagshomepage)


              

                



                    

                                                                                       



                    

                   




               

Mittwoch, 9. November 2016

[Rezension] Wintertod - Thomas Nommensen

[Rezension] Wintertod - Thomas Nommensen


Titel: Wintertod (Arne Larsen #2)
Autor: Thomas Nommensen
Seitenzahl: 432
Verlag: Rowolth
ISBN-10: 3499271982
ISBN-13: 978-3499271984
Erscheinung Erstausgabe: 21.09.2016
Genre: Kriminalroman





Inhalt:

Hauptkommissar Arne Larsen und seine neue Kollegin Mayla Aslan werden auf einen verwilderten Berliner Friedhof gerufen, wo eine Frauenleiche gefunden wurde und beginnen zu ermitteln. Die Spuren deuten zunächst auf einen Suizid, der vertuscht werden sollte. Doch bald machen sie den nächsten grausigen Fund. Außerdem erhalten sie Hinweise auf ein geheimes Haus Nr. 24 in der Waldsiedlung der DDR.
An einer Berliner Schule spielen sich seltsame Dinge ab, als die Lehrerin Lea Zeisberg nach monatelanger Pause ihren Schuldienst wieder antritt.
Aber wie hängt dies alles zusammen?


Samstag, 5. November 2016

[Rezension] Mr. Mercedes - Stephen King

[Rezension] Mr. Mercedes - Stephen King


Titel: Mr. Mercedes (Bill Hodges #1)
Autor: Stephen King
Seitenzahl: 680
Verlag: Heyne
ISBN-10: 3453419014
ISBN-13: 978-3453419018
Erscheinung Erstausgabe: 08.09.2014
Genre: Thriller





Inhalt:

Ein Mercedes rast in eine Menge wartende Arbeitssuchende vor einer Jobbörse und tötet 8 Menschen. Dieser Mann wird als Mercedes Killer bekannt. Detective Bill Hodges war einer der ermittelnden Beamten. Aber es ist einer der wenigen Fälle in seiner Karierre, die ungelöst bleiben, als er wenig später in den Ruhestand geht. Pensioniert vegetiert Hodges so vor sich hin ohne etwas mit seinem Leben anzufangen zu wissen. Bis sich eines Tages der Mercedes Killer persönlich per Brief bei ihm meldet. Daraufhin versucht Hodges diesen im Alleingang zu jagen, während es der Mercedes Killer darauf abgesehen hat den Ex Cop in den Suizid zu treiben.


Donnerstag, 3. November 2016

[Aktion] Top Ten Thursday 45: 10 Bücher, die dich emotional tief berührt haben


[Aktion] Top Ten Thursday 45: 10 Bücher, die dich emotional tief berührt haben




Diese Aktion wird von der lieben Steffi von Steffis Bücherbloggeria organisiert. Jede Woche wird es ein neues Thema geben, zu dem man eine Liste von 10 Büchern erstellen kann.

Das Thema diese Woche:

10 Bücher, die dich emotional tief berührt haben


Mit einem Klick aufs Cover kommt ihr falls vorhanden zu meiner Rezension, ansonsten zur Verlagshomepage.



            

            



Kennt ihr die Bücher und wenn ja, wie fandet ihr sie? 


Und das Thema für nächsten Donnerstag, den 10. November lautet:
10 Bücher, deren Welten du gerne einen Besuch abstatten würdest




Sonntag, 30. Oktober 2016

[Rezension] Schneewitchen-Party - Agatha Christie

[Rezension] Schneewitchen-Party - Agatha Christie



Titel: Schneewitchen-Party 
Autor: Agatha Christie 
Seitenzahl: 224
Verlag: Fischer Taschenbuch
ISBN-10: 3596169518
ISBN-13: 978-3596169511
Erscheinung Erstausgabe: 01.01.1969
Genre: Kriminalroman





Inhalt:


Das Mädchen Joyce Reynolds behauptet bei den Vorbereitungen zu einer Kinder Halloween Party vor langer Zeit einmal einen Mord gesehen zu haben. Keiner will ihr glauben und alle gehen davon aus, dass sie sich nur wichtig machen und im Mittelpunkt stehen will. Bis sie während der darauffolgenden Party selbst tot aufgefunden wird - ertränkt in einem Eimer. Ariadne Oliver, die ebenfalls der Party beiwohnte, verständigt ihren Freund Hercule Poirot, der mit den Ermittlungen beginnt.