Mittwoch, 28. Februar 2018

[Rezension] Die Verratenen - Ursula Poznanski

[Rezension] Die Verratenen - Ursula Poznanski

 Titel: Die Verratenen
Autor: Ursula Poznanski
Seitenzahl: 464
Verlag: Loewe
ISBN-10: 3785575467
ISBN-13: 978-37855752468
Erscheinung Erstausgabe: 09.10.2012
Genre:Dystopie
Handlungsort: Deutschland

 

Inhalt:

Nach Naturkatastrophen hat ein nicht endend wollender Winter Einzug gehalten. Die Menschen leben nicht mehr in Häusern, sondern in sogenannten Sphären, die zu Beginn der Naturkatastrophe errichtet wurden. Diese Sphären-Städte sind verteilt und lassen sich untereinander nur durch eine Magnetbahn erreichen. Aber nur die priviligierten Leute dürfen in diesen Sphären leben. Eine davon ist Eleria, die dort in einer Akademie entsprechend ihrer Bestimmung zur Elite ausgebildet wird. Eines Tages belauscht sie ein Gespräch und ist schockiert als sie und 5 andere Studenten des Verrats bezichtigt und ermordet werden sollen. Sie beginnt am System zu zweifeln und es beginnt ein Versteckspiel und eine Flucht durch die karge verwaiste Landschaft der Außenwelt.

Dienstag, 27. Februar 2018

[Rezension] Dem Horizont so nah - Jessica Koch

[Rezension] Dem Horizont so nah - Jessica Koch

 Titel: Dem Horizont so nah
Autor: Jessica Koch
Seitenzahl: 464
Verlag: Rowolth
ISBN-10: 3499290863
ISBN-13: 978-3499290862
Erscheinung Erstausgabe: 03.03.2017

Genre: Belletristik, wahre Begebenheit
Handlungsort: Deutschland


Donnerstag, 22. Februar 2018

[Aktion] Top Ten Thursday 61: 10 Bücher mit besonderem Schreibstil

[Aktion] Top Ten Thursday 61: 10 Bücher mit besonderem Schreibstil


Diese Aktion wird jede Woche von Aleshanee auf dem Blog Weltenwanderer organisiert. 


Das Thema diese Woche:

10 Bücher, die dich vor allem durch den besonderen Schreibstil begeistert haben.

Da musste ich dann doch nochmal etwas überlegen und stöbern gehen, aber letztendlich habe ich 10 tolle Bücher gefunden.
Falls eine Rezension vorhanden ist, kommt ihr durch einen Klick auf das Cover dort hin.


1-Der Wolkenatlas von David Mitchell


Der Stil wechselt bei diesem Buch zwischen den verschiedenen Perspektiven so stark, das man nie erahnen würde, dass man diese wohl nie einem einzigen Autor zugeornet hätte, stünde es nicht vorn auf dem Buch drauf. Der Schreibstil passt sich den verscheidenen Epochen von altertümlich über förmlich bis zur heutigen Umgangssprache an und wird in manchen Kapiteln sogar futuristisch. Auch was die Erzählstruktur angeht hat man alles dabei von Tagebucheinträgen über Briefe, Berichte, Erzählungen und Interviews.




2-Im Auge des Leuchtturms von Antonia Michaelis
Wie auch alle anderen ihrer Bücher ist auch dieses wieder geprägt von Antonia Michaelis bildhaften und poetischen Schreibstil und dem Einflechten von Surrealen Elementen, die die Grenze zischen Wirklichkeit und Traum verschmelzen lassen.





3-In der Finsternis von Sandrone Dazieri
Der Schreibstil ist sehr bildhaft mit vielen detaillierten Situationsbeschreibungen, so dass man unweigerlich einen Film vor Augen hat. Bei diesem Buch merkte man deutlich, dass der Autor sonst auch Drehbücher schreibt.




4-Sorry von Zoran Drvenkar
Viele Pespektiven und Zeitsprünge, Gedankenstrichte statt wörtlicher Rede und vor allem die ungewöhnliche DU-Perspektive mit der er in seinem Thriller den Leser scheinbar mit dem Mörder gleichsetzt. Dieser ungewöhnlich eindringliche, aber auch verstörende Stil ist wohl typisch für Zoran Drvenkar, den man findet ihn auch in seinen anderen Thrillern wieder.




5-Liebeskinder von Jana Frey
Dieses Buch ist in einem wahnsinnig tiefgründigen, teiweise phlosophischen und manchmal auch poetischen Schreibstil geschrieben, der eine wunderbar melancholische Atmosphäre verbreitet.




 6-Raum von Emma Donoghue
Die Geschichte wird hier von einem kleinen 5 jährigen Jungen erzählt, der seit seiner Geburt mit seiner Mutter in einem fensterlose Raum eingesperrt war. Daher ist die Sprache sehr einfach und oft grammatikalisch falsch, da Jack der nie Kontakt zur Außenwelt hatte natürlich im sozialen Bereich und in der Sprache und Ausdrucksweise sehr weit in der Entwicklung zurück liegt. Viele fanden das Buch daher komisch oder zu schwierig zu lesen. Ich hingegen fand es toll dies als Stilmittel zu nutzen und den Erzählstil mit dem Inhalt zu verknüpfen.











 7-Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte von Rachel Joyce
Rachel Joxce hat einen ganz eigenen Schreibstil. Er ist wortgewaltig, poetisch und geht oft ins philosophische über. Und dieses Buch lebt vor allem von diesem Schreibstil mit dem die Autorin diese dramatische und bewegende Geschichte erzählt.













8-Winter People von Jennifer McMahon
Mit einem sehr bildhaften Schreibtil gelingt es der Autorin eine düstere, unheimliche und schaurige Atmosphäre zu erzeugen. Dabei kommt sie weitesgehend ohne blutige Details auch und erreicht dies eher auf subtile unterschwellige Weise allein durch die Beschreibung der dichten Wälder von Vermont, geisterhafte Erscheinungen und Mythen und Legenden.













9-Das Licht der letzten Tage von Emily St. John Mandel
Dies ist ein Buch der ruhigen Töne und auch recht handlungsarm. Es spielt in einem postapokalyptischen Setting. Durch den wunderschönen malerischen Schreibstil der das Buch prägt, erzeugt die Autorin sehr gut eine melancholische Stimmung und zeigt die Schönheit von banalen Dingen, denen wir meist keine Beachtung schenken.













10-Hope forever von Colleen Hoover
Ein Buch von Colleen Hoover musste hier einfach noch mit rein. Sie schreibt einfach so wahnsinnig emotional, mitreißend und gefühlvoll, dass man in der Geschichte versinkt, mitleidet und zutiefst berührt ist. Sie verreint immer sämtliche Emotionen in einem Buch, dass selbst ich mehr als begeistert bin, die solche reinen Liebesgeschichten sonst eigentlich nicht liest.















Und das Thema für nächsten Donnerstag, den 01. März lautet:
Zeige 10 Bücher, deren Titel mit einem V beginnt.








Mittwoch, 21. Februar 2018

[Monatsrückblick] Januar 2018

[Monatsrückblick] Januar 2018


Das Lesejahr hat nach meiner Leseflaute im letzten Halbjahr recht gut angefangen. Besonders die Durchschnittsbewertung und damit die Qualität der Bücher war mit 4,3 Sternen doch sehr hoch.


Zahlen & Fakten

gelesene Bücher: 6 Bücher
                                   

gelesene Seiten: 2336
Ø Seiten pro Tag: 75

Ø Bewertung: 4,33 Sterne


Neuzugänge: 3 Bücher



SUB: 238 Bücher (-3 Bücher) 

 Genre:

2x Thriller
1x Krimi
1x Science Fiction
  1x Jugendbuch
  1x Liebesroman


      Verlage: 
      2x Thriller
  1x Heyne
    1x Carlsen
       1x Blanvalet 
        1x Random House Audio
        


            Gelesene Bücher
(mit einem Klick auf das Cover gelangt ihr falls schon vorhanden zu meiner Rezension oder zur Verlagshomepage)



       







 







 




 




        
Kennt ihr schon Bücher von meinen Gelesenen?





Donnerstag, 15. Februar 2018

[Aktion] Top Ten Thursday 60: Die besten Liebesgeschichten


[Aktion] Top Ten Thursday 60: Die besten Liebesgeschichten


Diese Aktion wird jede Woche von Aleshanee auf dem Blog Weltenwanderer organisiert. 


Das Thema diese Woche:

Valentienstag: Die besten Liebesgeschichten


Das ist eigentlich nicht unbedingt mein Genre Zumindest nicht wenn es zu viel Kitsch enthält. Aber sehr emotionale Liebesgeschichten lese ich dann doch ab und zu gern. Oft bleiben mir aber welche in Erinnerung die nicht nach Schema F verlaufen und auch nicht das typische Happy End haben, sondern sehr traurig enden. Deshalb sollte man wohl aufpassen, wenn man sich Bücher von meiner Liste raus sucht, dass nicht alle davon ein Happy End haben.


Mit einem Klick aufs Cover kommt ihr, falls vorhanden zu meinen Rezensionen der jeweiligen Bücher.

            

            


 Kennt ihr Bücher davon? Wenn ja, wie fandet ihr sie?



Und das Thema für nächsten Donnerstag, den 22. Februar lautet:
10 Bücher, die dich durch den besonderen Schreibstil beeindruckt haben




Mittwoch, 14. Februar 2018

[Rezension] Und dann gab`s keines mehr (Zehn kleine Negerlein) - Agatha Christie

[Rezension] Und dann gab`s keines mehr (Zehn kleine Negerlein) - Agatha Christie

 Titel: Und dann gab's keines mehr (alter Titel: "Zehn kleine Negerlein")
Autor: Agatha Christie
Seitenzahl: 224
Verlag: Atlantik
ASIN: B00PGBY8R4
Erscheinung Erstausgabe: 26.11.1939

Genre: Kriminalroman
Handlungsort: "Nigger Island" vor der Küste von Devon

Inhalt:

10 Personen werden unabhängig voneinander auf die  einsame "Soldateninsel" gelockt. In freudiger Erwartung eines erholsamen Wochenendes kommen sie der Einladung nach. Doch schon kurz nach der Anreise  schallt aus den Lautsprechern im Haus eine Anklage gegen die Vergehen von jedem Einzelnen von ihnen. Als dann der erste Mord eintritt bekommt plötzlich der Kinderreim der in allen Zimmern hängt eine ganz neue Bedeutung. Nach gründlicher Untersuchung der Insel ist man sich sicher, dass sich außer ihnen niemand darauf befindet. Doch das Morden geht weiter und das Mißtrauen in der Gruppe breitet sich immer mehr aus. Doch es gibt kein Entkommen von der Insel.... 

Freitag, 9. Februar 2018

[Neuerscheinungen] interessante Bücher im Februar

[Neuerscheinungen] interessante Bücher im  Februar

Im Februar kommen schon wieder so viele tollen Bücher raus. Hier habe ich die Neuerscheinungen zusammengestellt, die mich diesen Monat am Meisten interessieren.

Mit einem Klick aufs Cover kommt ihr zur Verlagshomepage und erfahrt mehr zum Inhalt.



Must haves:


             

      





Nice to Haves:





Auf welche Neuerscheinung freut ihr euch diesen Monat am Meisten? 




Donnerstag, 8. Februar 2018

[Aktion] Top Ten Thursday 59: unfertige Buchreihen


[Aktion] Top Ten Thursday 59: unfertige Buchreihen


Diese Aktion wird jede Woche von Aleshanee auf dem Blog Weltenwanderer organisiert. 


Das Thema diese Woche:

10 Buchreihen, die du angefangen hast, die Fortsetzung aber auf sich warten lässt bzw. gar nicht mehr übersetzt wird.


Heute mal ein sehr ärgerliches Thema. Aber zum Glück gibt es bei vielen der vorgestellten Büchern zumindest in englisch eine Fortsetzung zu denen ich im dann wohl greifen werde. Ich bin zwar des englischen sehr gut mächtig, häufig aber einfach nur zu faul, da man dann trotzdem langsamer voran kommt.
Dennoch ärgere ich mich dann wieder darüber, dass die Ausgaben in meinem Regal nicht zusammen passen ;)

Ich habe stellvertretend immer nur den ersten Band abgebildet. Falls eine Rezension vorhanden ist, kommt ihr durch einen Klick auf das Cover dort hin.


1-Die Zeitenspringer-Saga von Meredith McCardle


Eine meiner absoluten Lieblings-Reihen und ich warte schon ewig auf Band 3, da das Ende vom zweiten Band auch so fies war. Erst dachte ich, dass die Autorin die Reihe gar nicht mehr weiter schreibt, aber vor kurzem habe ich entdeckt, dass Band 3 jetzt auf Englisch erschienen ist und war auch wenn er nur 200 Seiten hat sehr erleichtert. So kann ich zumindest auf englisch weiterlesen, falls es in geraumer Zeit nicht hier zu Lande angekündigt wird. 





2-Die Fäden der Zeit Reihe von Lori M. Lee
Band 1 hab ich geliebt. Dann kam ewig nichts. Letztes Jahr wohl dann der zweite Teil, aber da die Autorin wohl noch gar nicht weiß, ob und wann sie den 3. Band schreibt, habe ich erstmal nicht weitergelesen. Schon blöd, wenn man nicht mal die Möglichkeit hat auf englisch weiter zu lesen.





3-Feuer & Flut Reihe von Victoria Scott
Soweit ich verstanden habe, hat die Autorin wohl schon lange Band 3 fertig, aber findet keinen Verlag dafür und daher wird es wohl nie veröffentlicht. Bei dem offenen Ende von Band 2 ärgert es mich ehrlich gesagt sogar richtig, dass ich mit der Reihe angefangen habe, wenn man nun nicht mal mehr die Möglichkeit hat in englisch weiter zu lesen.




4-This New World Reihe von Victoria Scott
Da Laura Newman sich nun schon wieder einem neuen Buchprojekt gewidmet hat, hoffe ich inständig, dass wir noch einen zweiten Teil der Dilogie bekommen. Hoffentlich auch bevor ich total raus bin aus der Reihe.




5-Das Lied von Feuer und Eis von George R.R. Martin
Bei dieser Reihe bin ich gar nicht auf Stand, aber das liegt wohl auch daran, dass ich mir ewig Zeit lasse, da es sowieso noch ewig dauern wird bis die fehlenden Bände kommen. Die Serie ist da nun sogar schon weiter. Mal sehen wie lange George R.R. Martin seine Millionen Fans noch vertrösten will.




 6-Mara Dyer Trilogie von Michelle Hodkin
Bei dieser Reihe ist schon klar, dass sie in Deutschland nach dem ersten Teil eingestellt wurde. Aber hier werde ich ganz sicher die Originalversion lesen.













 7-Vollendet Reihe von Neal Shusterman
Hier ist es besonders ärgerlich für Fans, dass man nach 3 Bänden den letzten einfach nicht mehr weiter übersetzt. Aber ich bezweifle, dass da noch etwas kommt, wo ja nun schon die neue Reihe des Autors draussen ist. Aber da es dann Band 3 auch nur noch zu sehr hohen Preisen gab, werde ich hier wohl gleich in Englisch lesen.













8-Zwischen uns die Flut von Eva Moraal
Diese Reihe hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm. Ich habe das Buch letztens wieder entdeckt, als ich mein Bücherregal ausgeräumt habe. Es war wohl auch als Reihe konzipiert und hatte ein sehr offenes Ende, aber da kommt wohl weder auf deutsch noch auf englisch noch jemals was. Und ehrlich gesagt bin ich sowieso komplett raus und weiß kaum noch was aus dem Buch.













9-Die Program Reihe von Suzanne Young
Band 1 habe ich als deutsche Printversion, Band 2 dann nur noch als ebook und die Bände 3-5 wurden überhaupt nicht weiter übersetzt. Auch eine Reihe, wo ich früher oder später mal zu den englischen Büchern greifen werde.













10-Elias und Laia Reihe von Sabaa Tahir
Hier wird es denke ich schon weiter gehen. Dennoch lassen die Fortsetzungen immer sehr auf sich warten. Aber wenn dadurch die Qualität so hoch bleibt wie in den ersten beiden Bänden will ich nichts gesagt haben und die Autorin darf sich ihre Zeit nehmen.















Und das Thema für nächsten Donnerstag, den 15. Februar lautet:
Valentienstag. Zeige deine 10 schönsten Liebesgeschichten.